Motorradmodell MV Agusta F4 1000 - motoglasklar.de 


motoglasklar Zufallsbild

Visuelles Block

Sie sind hier: » Bikebilder/ MV Agusta F4 1000 RR

Motorraddaten:

Sie haben Fehler bemerkt oder fehlende Daten, Bitte per Mail und Danke vorab.

Hintergrundwissen, Geschichte und Bilder zum Motorradmodell MV Agusta F4 1000RR.

Herstellerinformationen / Land

MV Agusta / Italien

Typ / Einsatz

F4 1000 RR / Rennsport und Serie

Bauzeit

2010 -

Technische Daten

Motor: 4 Zyl.Viertakt R/ Hubraum: 998 ccm/ Leistung: 201 PS

Interessengemeinschaften externer Link

keine bekannt

Beschreibung / Bilder © motoglasklar.de

Die italienische Motorradmarke mit den Wurzeln in der Luftfahrttechnik hat die Baureihe F4 seit 1998 auf die Motorradfans losgelassen und das mit Erfolg. Die ersten Baureihen waren mit den namensgebenden Vierzylinder Triebwerken bestückt und verfügten über 750 ccm Hubraum.

Es war mit die erste Entwicklung nach der Rehabilitierung von MV Augusta durch die Cagiva Gruppe, die ein dem Rennsport sehr nahe stehendes Superbike hervorbringen sollte.

Die Gene dafür waren fürstlich, der Vierzylinder Motor mit der bis heute typischen radialen Anordnung der Ventile wurde mit Motoglasklar Externe Links... Ferrari entwickelt und griff auf die Erfahrungen der Formel 1 zurück. Auch das neu konstruierte Kassettengetriebe stammte in seiner ursprünglichen Form aus dem Rennsport, ermöglichte es doch effizienter die Übersetzungsverhältnisse anzupassen.

MV Agusta F4 1000 Front, Baujahr 2007 998 ccm / 174 PS

Frontansicht MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007
z OO m

Das Design der MV Augusta F4 stammte von Massimo Tamburini, der Motorraddesigner der schon mit dem Design der Ducati 916 von 1994 die Motorradfans begeistert hatte.

MV Agusta F4 1000 Seite, Baujahr 2007 998 ccm / 174 PS

MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007 in der Seitenansicht
z OO m

Doch auch was gut ist kann weiter verbessert werden, diesem Leitspruch folgend wurde die MV Augusta F4 ständig verbessert und in verschiedenen Sonder- und Kleinserien auf den Markt gebracht, die heute zu den begehrtesten Sammlerstücken zählen.

Darunter auch die Serien die Ayrton Senna gewidmet waren, der 1994 so tragisch beim San Marino Grand Prix in Imola Italien tödlich verunglückte in einer Rennveranstaltung, bei der einen Tag vorher im Qualifying auch schon der Österreicher Roland Ratzenberger sein Leben dem Tempo der Formel 1 opfern musste.

MV Agusta F4 1000 Heck, Baujahr 2007 998 ccm / 174 PS

MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007 Heckansicht
z OO m

MV Agusta F4 1000 Detail Abgasanlage, Baujahr 2007 998 ccm / 174 PS

MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007 Heckansicht
z OO m

Die Modelle mit 1.000 ccm Hubraum brachte MV Augusta erstmalig 2004 auf den Markt und beendetet dafür im gleichen Jahr die Produktion der F4 750.

MV Agusta F4 1000 Cockpit, Baujahr 2007 998 ccm / 174 PS

Cockpitansicht MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007
z OO m

MV Agusta F4 1000 RR Cockpit, Baujahr 2015 998 ccm / 201 PS

Cockpitansicht MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007
z OO m

Auch den 1.000 F4 Superbikes gönnt MV Augusta beständige technische Verbesserungen, die zusammen mit den sehr hohen Qualitätstandards allerdings auch für ein gehobenes Preisniveau sorgen. Wem schon bei den 15.000,00 € einer Honda Fireblade oder den 18.500,00 € einer Yamaha YZF R1 die Gänsehaut über den Rücken läuft sollte sich bei der preislichen Gestaltung der italienischen Schönheit setzen, knapp 26.000,00 € werden fällig für das Topmodell RR, ohne Nebenkosten.

Doch der Biker bekommt viel für sein Geld, im Modelljahr 2015 wurde der Motor komplett überarbeitet, Reduktion der bewegten Massen, besseres Ansprechverhalten, ein optimierter Kühlkreislauf und natürlich ein Mehr an Leistung.

In den Varianten F4 und F4 R spendiert der Vierzylinder Motor mit Titanpleuel 195 PS, die RR Version hämmert über 200 PS auf die Straße. Zur Kontrolle dieser immensen Kraft wurden elektronische Bestandteile integriert die aus dem Rennsport stammen.

MV Agusta F4 1000 RR Seitenansicht, Baujahr 2015 998 ccm / 201 PS

Seitenansicht Rechts MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007
z OO m

Die gesteigerte Höchstdrehzahl von 14.000 U/min kann variiert werden durch die vier zur Verfügung stehenden Motormappings, drei vordefinierte, die die Leistung und Leistungsabgabe auf Witterungseinflüsse anpassen oder eine individuelle, dem persönlichen Fahrstil angepasste.

MV Agusta F4 1000 RR Seitenansicht, Baujahr 2015 998 ccm / 201 PS

Seitenansicht MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007
z OO m

Der von Hand verschweißte Rahmen bietet schon in der Ausstattung F4 ein sehr gutes Fahrwerk, das bei der F4 R mit der aus dem Rennsport bekannten Öhlins Federwerk ergänzt wird und bei der F4 RR vom Cockpit aus reguliert werden kann.

Auch die Bremsanlage ist auf die Leistung des Supersportlers abgestimmt und in der Version RR wieder dem Rennsport entlehnt, der sich am aggressivsten erfahren lässt wenn die achtstufige Traktionskontrolle nur auf Level 1 bemüht wird.

MV Agusta F4 1000 RR Seite Links, Baujahr 2015 998 ccm / 201 PS

Seitenansicht Links MV Agusta F4 1000 Baujahr 2007
z OO m

 Sollten Sie mehr über dieses Modell, seine Daten oder Geschichte wissen, würde ich mich über eine Mail, garantiert mit Rückantwort, freuen. Schreiben Sie an webmaster(at)motoglasklar.de.

Externe Link- und/ oder Partnerseiten

Motoglasklar Externe Links autoglasklar.de - Automarke Ferrari
Motoglasklar Externe Links autoglasklar.de - Automarke Honda

Artikel vom 040315 / Last modified 130315

Zurück zu: » Visuelles Block / Motorradbilder